DIE NEBELGLOCKE

"Unaufhaltsam und gewaltig wie eine Schneelawine walzte der Nebel über die nachtschwarze Landschaft. Er schien den Wald regelrecht aufzufressen. Der Mond vermochte kaum, die zähe Wolkendecke zu durchdringen, und doch reflektierte der Nebel sein Licht. Oder leuchtete er von selbst? Von innen heraus? Dieses beeindruckende Schauspiel, untermalt von feierlichem Glockenklang, ließ Dall schaudern.
Dort! War da nicht eben ein Schatten am Waldrand?"

Bald erscheint meine düstere Phantastik-Novelle "Die Nebelglocke" im Rahmen der Barden-Reihe beim Arunya-Verlag. Während vom Verlag die letzten Vorbereitungen zur Veröffentlichung getroffen werden, verrate ich euch schon einmal, wovon die Geschichte handelt:
"Auf einer Reise kommt Dall vom Weg ab und strandet in dem Dörfchen Piseog. Von den Bewohnern hält der Kaufmann genauso wenig wie die einfachen Leute von ihm. Und ihren törichten Aberglauben an eine mysteriöse Dämonengestalt, die mit dem Nebel komme und Menschen fresse, kann er nur belächeln.
Als des Nachts jedoch die Nebelglocke läutet, zähe Schwaden über die Moorlandschaft wabern, und der ominöse Nebelmann ein neues Opfer hinterlässt, kriechen in Dall erste Zweifel hoch."

Auf Facebook kommentieren