Die Frauen von Ballycastle

TEXTSCHNIPSEL 1
»Sie hatte keine Ahnung, wie McClary aussah, aber sie stellte sich gerne einen fettleibigen Anzugträger mit ausgeprägter Akne vor, dem aufgrund seiner Verwandtschaft mit dem Teufel vielleicht sogar Hörner aus der Stirn wuchsen.«

Weltbild-Kunden können den Roman schon lesen, alle anderen müssen sich noch bis 01.03. gedulden. Bis dahin würde ich euch gerne die Geschichte wöchentlich mit einem Textschnipsel vorstellen. Habt ihr Lust?

Los geht’s mit Finas nicht unbedingt positiver Meinung zu Liam :-D
Hauptsächlich kann sie ihn nicht leiden, weil er gegenüber ihrer gemütlichen kleinen Buchhandlung »The Reading Corner« eine Filiale seiner erfolgreichen Kette »McClary’s Books« in Belfast eröffnet hat. Seit der Eröffnung versucht sie, ihren Konkurrenten mit gepfefferten E-Mails aus der Stadt zu vertreiben. Sie erwartet nicht wirklich, damit Erfolg zu haben, aber sie will ihm wenigstens das Leben ein bisschen schwer machen. Allerdings bleibt er cool – und das bringt Fina wiederum zur Weißglut. Außerdem wollen sie beide das letzte Wort behalten, was die Sache etwas in die Länge zieht. Fina glaubt schon, sie muss diesen E-Mail-Krieg führen, bis sie in Rente geht. Außer sie müsste die Buchhandlung seinetwegen schon vorher schließen. Das ist nämlich ihre größte Angst ...

Wollt ihr wissen, wie Liam das sieht? Nächste Woche folgt der nächste Schnipsel.

Auf Facebook kommentieren