Die Frauen von Ballycastle

TEXTSCHNIPSEL 3
»Ich kann da nicht rübergehen. Ich meine, was soll ich sagen? ›Hallo, Mister McClary, ich bin die Terroristin von gegenüber, die immer so lustige E-Mails schreibt. Sie wissen doch, dass das alles nur Spaß ist, oder? Also, wie wäre es, wenn Sie mir all Ihre Geheimnisse verraten würden? Und die Ihrer gesamten Familie gleich mit.‹«

Finas Großmutter leidet an Alzheimer und Fina traut sich nicht zu, sich weiterhin allein um die alte Frau zu kümmern. Deshalb entscheidet sie schweren Herzens, ihre Granny in ein Altersheim umziehen zu lassen. Als sie wenig später die Wohnung entrümpelt, findet sie einen Brief, in dem ihre Großmutter die McClarys erwähnt. In dem wirren Schriftstück steht, dass die Familien mehr verbindet, als nur die Liebe zu Büchern.
Fina, die immer das Gefühl hatte, etwas Düsteres und Schmerzliches liege in der Vergangenheit ihrer todtraurigen Granny, will natürlich die Wahrheit aufdecken. Da sie auf Seiten ihrer Familie nicht weiterkommt, muss sie sich dazu allerdings auf „feindliches Gebiet“ begeben. Aber wie soll sie es anstellen, etwas aus McClary rauszubekommen, nachdem sie ihn nicht gerade freundlich in der Nachbarschaft willkommen geheißen hat? Wie würdet ihr vorgehen?

Nächste Woche kommt der letzte Schnipsel :-)
Einen schönen Sonntag allerseits!

Auf Facebook kommentieren