Die Frauen von Ballycastle

Eine tolle Leserunde zu meinem Familiengeheimnis-Roman »Die Frauen von Ballycastle« liegt hinter mir!
Ich habe hier mal ein paar kurze, bunte Ausschnitte der Meinungen aller Teilnehmer für euch zusammengestellt. Die vollständigen Rezensionen könnt ihr auf Amazon nachlesen.
Es sind so wunderschöne Liebeserklärungen an meine Geschichte, an Nordirland und auch ein paar an Liam persönlich (dafür dürft ihr alle mal mit aufs Todesboot, sagt er ;-)).
Hach, ihr glaubt nicht, wie happy ich über eure Worte bin, herzlichen Dank dafür!

»Bildhafte Landschaftsbeschreibungen, spritzige Dialoge, die mich oft lauthals lachen ließen, und ein Gespür für die Darstellung von »sensiblen« Momenten und Gefühlsregungen zeichnen Sandra Binder aus.«

»Ich habe es innerhalb einer Nacht durchgelesen – sagt das nicht schon alles?«

»Es gibt wohl nichts Schwierigeres, als ein schwer verdauliches, bedrückendes Thema in eine leicht zu lesende, amüsante Geschichte zu verpacken. Sandra Binder ist das bei ihrem Roman um die junge Buchhändlerin Fina Ramsay wunderbar gelungen.«

»Kurz und knapp gesagt, dies ist eine wundervolle Familiengeschichte, hat glaubhafte und sympathische Charaktere, lebhafte Beschreibungen, eine großartige Story und ist sehr schön abgeschlossen.«

»Und wenn man als Leserin sich dann beim googeln von Nordirland und den dort herrschenden Konflikten wiederfindet, ist der Autorin eine Meisterleistung gelungen.«

»Es werden Themen behandelt, die tief berühren, wie zum Beispiel, die demente Großmutter der Protagonistin, die ihre Enkelin kaum noch wiedererkennt oder das Schicksal zweier Frauen in den Wirren der nordirischen Geschichte, oder die Liebe, die ihren eigenen Weg geht und sich nicht nach Moral oder Vorschriften richtet.«

»Die Autorin versteht es, mit Worten Bilder zu erschaffen und ich sah Irland und Belfast vor mir. Immer wieder lässt uns Sandra Binder an Gedanken teilhaben, die mich berührt haben.«

#DieFrauenVonBallycastle #Lesermeinungen

Auf Facebook kommentieren