Sonntagsschnipsel

Auf die schöne Rezension von gestern hin, habe ich heute passend einen Schnipsel aus »Die Frauen von Ballycastle« für euch rausgesucht.
Kommt mir wie eine Ewigkeit vor, seit es den letzten Textausschnitt aus meinem nordirischen Familiengeheimnis-Roman gab. Deshalb ist er heute wohl auch ein wenig länger geraten und hat nicht ganz auf‘s Bild gepasst :-)

Kennt ihr den Roman schon? Lasst mich gerne wissen, wie er euch gefallen hat.
Schönen Sonntag!

»Es ist so unfair.« Fina schüttelte den Kopf. »Ich würde gerne mehr für sie tun, aber ich weiß einfach nicht was.«
»Für sie da zu sein ist alles, was du tun kannst.« Er strich über ihren Arm, was Fina tatsächlich beruhigte. »Du kannst ihr weder das Alter noch die Krankheit abnehmen. Und wenn du ebenfalls leidest, geht es ihr auch nicht besser. Im Gegenteil. Das ist, als würdest du dir verbieten, die Sonne zu sehen, weil ein anderer blind ist.«
»Du wirst wieder poetisch.«
Er erwiderte ihr Lächeln. »Komisch, dass mir das bei dir so oft passiert. Anscheinend bist du für mich, was für Schiller die fauligen Äpfel waren.«
»Ich fasse das mal als Kompliment auf«, meinte sie und kicherte.
»Das war definitiv eins. Das verfaulte Obst war immerhin die Quelle seiner Inspiration.«
»Okay, das ist süß. Ein bisschen widerlich, aber süß.«

Auf Facebook kommentieren